Koppenhagen GmbH - Logo
Koppenhagen GmbH - Logo
Montag: 14.00 - 17.00 Uhr Dienstag: 09.00 - 12.00 Uhr & 14.00 - 19.00 Uhr Mittwoch:geschlossen Donnerstag: 09.00 - 12.00 Uhr & 14.00 - 17.00 Uhr Freitag: 09.00 - 12.00 Uhr & 14.00 - 17.00 Uhr Samstag: 10.00 - 12.00 Uhr Bei Terminanfragen außerhalb der Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte an folgende Nummer: 05 15 49 53 69 25
E-Mail: Fax: (0 51 54) 9 53 69 - 9 Telefon: (0 51 54) 9 53 69 - 0

Unternehmens­geschichte der Koppenhagen GmbH

1945-1977

Die Geschichte der Koppenhagen GmbH beginnt im Jahr 1945. In diesem Jahr wurde das Unternehmen „Strelow Feuerwehrbedarf und Feuerschutz“ von den Eheleuten Strelow in Hameln gegründet. Dieses war das direkte Vorgängerunternehmen der Koppenhagen GmbH und stellte somit den Grundstein des heutigen Unternehmens dar.

Kunde dieses Unternehmens war der Herkendorfer Gemeindebrandmeister Manfred Koppenhagen. Aus einer langjährigen Bekanntschaft als Kunde entwickelte sich eine Freundschaft zwischen Strelow und Koppenhagen.

In der folgenden Zeit wurde diese Freundschaft soweit intensiviert, dass bald gemeinsame Urlaube und Wanderungen unternommen wurden. Auf einer dieser Wanderungen kam seitens Strelow die Frage auf, ob Manfred Koppenhagen sich vorstellen könne den Feuerschutzbereich des Unternehmens zu übernehmen.

Dieser Moment sollte, nach reiflicher Überlegung, den ersten Schritt auf dem Weg zu der Marke Koppenhagen darstellen.


1977-1995

Im Jahre 1977 wurde also zunächst der Bereich des Feuerschutzes in die Hände von Manfred Koppenhagen übergeben, während der Feuerwehrbedarf zunächst in den Händen der Strelows verblieb. Der Name „Koppenhagen“ tauchte somit das erste Mal als Marke auf und ist seitdem eng mit der Familiengeschichte verknüpft. Manfred Koppenhagen führte vor seiner beruflichen Veränderung eine Gaststätte in Herkendorf (Aerzen), die er aufgab, um sich vollends seinem neuen Traum zu widmen.

Die bereits vorhandenen Räumlichkeiten der Gaststätte wurden als Büro, Besucherzimmer und Lager genutzt und zwei Angestellte von Strelow übernommen. Tagsüber wurde von nun an im Außendienst gearbeitet, bevor sich abends um die Post gekümmert und bis tief in die Nacht Angebote geschrieben wurden.

Nach nur einem Jahr, im Jahr 1978, unterbreitete Strelow überraschend das Angebot einer vorzeitigen Übernahme des Bereiches Feuerwehrbedarf, welche ursprünglich zu einem späteren Zeitpunkt angedacht war. Unter einem hohen finanziellen Aufwand, und dem damit verbundenen Risiko, wurde das Angebot angenommen, sodass ab diesem Zeitpunkt beide Unternehmen unter der Marke „Koppenhagen“ wieder vereint waren.

Bald stellte sich heraus, dass sich das Risiko gelohnt haben sollte, woraufhin der Tätigkeitsbereich weiter ausgebaut und über die Jahre hinweg stets weiterentwickelt wurde. Nach fast 20 Jahren sah Manfred Koppenhagen jedoch die Zeit gekommen, die Geschicke des Unternehmens an die nächste Generation weiterzugeben.


1996-2016

Dies geschah zum Jahreswechsel 1995/1996 in Person seines Sohnes Frank. Nach seinem ersten Ziel Berufssoldat zu werden, gab Frank Koppenhagen die Urkunde zum Berufssoldaten nach seiner Ausbildung unterschriftslos zurück, um fortan Betriebswirtschaftslehre zu studieren und sich auf diese Weise die nötigen theoretischen Kenntnisse zur Führung des Unternehmens anzueignen. Nach einer kurzen Zeit als Verkaufs- und Einkaufsleiter in einem Unternehmen und einer dreijährigen Vorbereitungszeit, war es 1996 soweit und Frank Koppenhagen wurde Geschäftsführer der Koppenhagen GmbH, womit er seinen Vater ablöste.

Nachdem die ersten Jahre dem Übergang und der Einarbeitung gewidmet waren, ging es bald darum das Unternehmen zu erweitern. Als sich im Jahr 1998 die Möglichkeit ergab die Räumlichkeiten auf den Hof der Schwiegereltern zu verlegen, wurde diese Chance daher dankend wahrgenommen. Nach einer zweijährigen Plan- und Bauphase wurden daraufhin im Jahr 2000 die neuen Betriebsräume am heutigen Standort in Aerzen eröffnet.

Seit der Übergabe des Unternehmens, und der Umfirmierung in eine GmbH im Jahr 1999, entwickelte sich die Koppenhagen GmbH stets weiter, indem neue Bereiche, sowohl im Vertriebsgebiet als auch in der Produktlandschaft, erschlossen wurden. So umfasst das Vertriebsgebiet im Feuerwehrbedarf mittlerweile die Gebiete Niedersachsen, Bremen, Hamburg und das nördliche Nordrheinwestfalen. Im vorbeugenden Brandschutz ist die Koppenhagen GmbH sogar deutschlandweit und im angrenzenden europäischen Umland tätig.

Um dieses wachsende Vertriebsgebiet adäquat versorgen zu können, wurde das Team der Koppenhagen GmbH über die Jahre hinweg immer weiter aufgestockt. So sind mittlerweile 22 Mitarbeiter im Feuerwehrbedarf und im vorbeugenden Brandschutz aktiv. Hierzu zählen auch zwei ehemalige Auszubildende, die ihre Lehrzeit im Unternehmen verbrachten und nun als vollwertige Arbeitskräfte angestellt sind.

Außerdem wurde im Jahr 2008 das Partnergeschäft von Jens Thürnau in Nienburg/Langendamm eröffnet, mit dem seitdem eng und erfolgreich zusammengearbeitet wird.

Auch auf der Produktebene wurde sich stets bemüht neue Bereiche zu erschließen. Durch das Anliegen stets auf dem neusten Stand der Technik zu sein, werden neben dem umfassenden Produkt- und Dienstleistungsangebot auch innovative und wegweisende Spezialprodukte angeboten, mit deren Hilfe auf die immer neuen Herausforderungen reagiert werden kann.


2017-heute

Auch in Zukunft wird die Koppenhagen GmbH alles dafür tun ihre Kunden mit einem vielfältigen Produkt- und Serviceangebot zufriedenzustellen und immer wieder Innovationen anbieten zu können. Um dies optimal gewährleisten zu können, besinnt sich die Koppenhagen GmbH in Zukunft auf ihre Wurzeln und wird ihr Angebot wieder über zwei verschiedene Unternehmen unter der Dachmarke Koppenhagen anbieten.

Vor Kurzem wurde das Unternehmen in die Koppenhagen Feuerwehrbedarf, Brand- und Arbeitsschutz GmbH und die Koppenhagen Sicherheitstechnik GmbH getrennt, um auf diese Weise noch besser auf die Anforderungen seiner Kunden eingehen zu können.

Zukünftig wird die Marke Koppenhagen in beiden Unternehmensteilen neue Techniken und Ideen fördern, sich stets weiterzuentwickeln und hohe Standards bei der Beratung und Problemlösung setzen, um so einen starken und kompetenten Partner für Geschäftspartner und Kunden darzustellen.